title_home
title_cars
phimmoracing.ch - Besucherzahl: 1577252

2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024

Zeige 1 bis 5 von insgesamt 9 Nächste 5

Schweizer Auftakt Bergrennen10.06.2024

Mit einer motivierten Truppe reiste das Phimmoracing Team nach Hemberg. Wie schon mehrere Jahre durften wir die Halle in der Dreiegglistrasse in Hemberg benutzen. Vielen Dank für diese Dienstleistung.

Bei trockenem Wetter wurde am Samstag morgen gestartet. Es wurden fünf Trainingsläufe durchgeführt und drei Rennläufe wobei die zwei schnellsten zur Schlussrangierung zählten. Schon nach den ersten Läufen erkannte man, das die zweiliter Klasse nicht zu unterschätzen ist. Gerade auf dieser Strecke wo nicht wirklich viel Vollgas Anteil gefahren wird.
Noch immer musste sich Thomas an das neue Fahrzeug mit komplett anderer Motorcharakteristik gewöhnen so kam es, dass ihm der 3. Platz im letzten Lauf von Joel Burgermeister geschnappt wurde.

Der Bergmeister von 2023, Marcel Steiner musste wegen technischen Problemen am Samstag Abend zusammen packen.

Mit etwas mehr Erkenntnisse zum Nova Proto reiste man zurück nach Nebikon und diskutierte dabei über weitere Einstellungen und Änderungen am Fahrzeug.

Nun war es soweit07.05.2024

Das Phimmoracing Team trat die Reise in Richtung Luxembourg an. Das Ziel war Eschdorf. Vor vielen Jahren errang Fredy Amweg den Tagessieg an diesem Bergrennen. Daher kam es auch, dass sich ein paar Zuschauer daran erinnerten und das Team darauf ansprach. So Konnte Fredy Amweg, der auch nach Eschdorf angereist war, interessante Gespräche führen.

So wurde am Samstag Morgen der erste Lauf unter fabelhaften Bedingungen ausgeführt. Thomas ging die Sache sehr konzentriert an. Die Umgewöhnung von Formel auf Sportwagen, der neue Turbomotor und die neue Strecke, waren ein paar Dinge die eine Einheit werden musste. Der zweite und letzte Trainingslauf wurde dann wegen sehr langen Verzögerungen bei strömenden Regen ausgeführt. Was aber das ganze Team um weitere Erfahrungen bereicherte.

Die drei Läufe am Sonntag konnten bei trockenem Wetter und vor vielen Zuschauern ausgeführt werden. Thomas erreichte zum Schluss unter starker europäischer Konkurrenz den achten Gesamtrang.

Testtag Tazio Nuvolari20.04.2024

Am Dienstagabend fuhr der Scania mit LKW Chauffeur Billy, Mechaniker Wisu und Nova- Pilot Thomas Richtung Süden. Das Ziel war Tazio Nuvolari. Wegen diversen Autobahnbaustellen wurde die Rennstrecke erst nach Mitternacht erreicht. So wurden keine Pillen für den Schlaf benötigt.

Am Morgen wurde bei kühler Temperatur unter Sonnenschein ausgeladen und eingerichtet. Kurz vor der ersten Testfahrt kamen auch Flavio und Guido von Helftec dazu. Es wurden mehrere kurze Sessions gefahren.

Durch den ganzen Tag hindurch wurden mehrere kleine Einstellungen verändert. Auch das Startprozedere, welches Thomas richtig "geil" findet wurde getestet.

Fazit des Tages: Wir sind bereit für die Bergsaison 2024

Rollout und Fahrzeugpräsentation14.04.2024

Bereits vor der Fahrzeugpräsentation die am vergangenen Samstag im Meilenstein Langenthal stattgefunden hatte, durften wir in Roggwil auf dem Gelände des VSZ- Mittelland ein Roll- out mit dem Nova absolvieren. Es mussten noch kleine Einstellungen von Helftec vorgenommen werden. Nach erfolgreichen Kilometern durften die Beteiligten ein kleines Apero geniessen.

Für die Offizielle Fahrzeugpräsentation fuhren wir wieder in den Kanton Bern. Das Hotel Meilenstein stellte uns wieder die Lokalität zur Verfügung. Im zahlreichen Publikum befanden sich Sponsoren, Gönner, Journalisten und Freunde von Phimmo, so wie auch von Amweg Motorsport. Nachdem der Nova offiziell gezeigt wurde, verwöhnte uns das Hotel Meilenstein mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Am kommenden Mittwoch geht es für einen Rundstreckentest nach Italien.
Auf der Strecke Tazio Nuvolari soll sich Thomas Amweg mit dem Nova vertraut machen

Aufgefrischt24.03.2024

Vor über 20 Jahren wurde dieser Tyrell 008 von Phillip auf das Gebäude von Phimmoracing gemalt.

Nun wurde es Zeit die Farben und Konturen aufzufrischen. Vielen Dank an Vreni Kronenberg.

Hans Peter absolvierte in früheren Jahren mehrere Läufe in der Historischen Formel 1 Meisterschaft. Das Highlight war die zweimalige Teilnahme am Historic Grand Prix in Monaco. Der Wagen aus dem Jahr 1978 beendete beide Male das Rennen in der Top 10.
Zeige 1 bis 5 von insgesamt 9 Nächste 5