title_home
title_cars
phimmoracing.ch - Besucherzahl: 589669

2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

Zeige 1 bis 5 von insgesamt 10 Nächste 5

Formel 2 Martini - BMW MK 50-328.11.2014

Formel 2 Martini – BMW MK 50–3

Der Formel 2 des Bergkönigs Fredy Amweg erstrahlt in neuem Glanz.

Das Meisterauto der Schweizer Berge von 1987 / 1988 wurde von Phimmoracing komplett zerlegt und in den Originalfarben von 1987/88 neu aufgebaut.

Voraussichtlich wird der Formel 2 beim Jubiläumsrennen in Reitnau 2015 zu sehen sein.
Fredy Amweg wird sich sicher freuen, wenn er den Formel 2 nach 25 Jahren wieder sieht.

Phimmoracing Eure Vreni Jauch

Dijon (F)06.10.2014

Dijon (F) 03.10.14 - 05.10.14

LETZTER PODESTPLATZ VON HANS PETER

Bei schönstem Wetter reiste das Phimmoracing Team am Donnerstag zu den letzten EM Läufen zur Formel 2 Trophy nach Dijon.

Quali vom Samstag
16 Wagen am Start
Pünktlich um 9.15 Uhr starteten 16 Fomel 2 zum Quali. Bis zum Boxenstopp mit Reifenwechsel war Hans Peter auf Platz 4. Um einen besseren Startplatz zu erzielen, wurde die Flügeleinstellung ebenfalls geändert. Trotz neuer Reifen und geänderter Abstimmung konnte Hans Peter seine Qualizeiten nicht verbessern. Die Poleposition holte sich Matthew Watts mit der Superzeit von 1:14.079


Race 1 am Samstag
Bei schönstem Herbstwetter wurde das Race 1 am Samstagnachmittag gestartet. Dank eines Superstarts konnte Hans Peter bis in die erste Kurve auf Platz 1 vorschiessen. Diese Position musste er aber wieder abgeben. Der Poleman Matthew Watts dominierte das Rennen gefolgt von Philip Harper und Hans Peter. Das ganze Rennen durch kämpften Hans Peter und Jamie Brashaw um Platz 3. Von Runde zu Runde verringerte sich der Vorsprung von Hans Peter. Bei den unzähligen Ueberrundungen konnte sich der Schweizer wieder etwas mehr Luft verschaffen und den 3. Platz sicher ins Ziel bringen. Da bei Jamie Brashaw in der letzten Runde das Bremspedal brach, fiel dieser auf Platz 10 zurück.

Resultat
1. Watts Matthew (GB)
2. Harper Philip (F)
3. Peter Hans (CH)
4. Johansson Torgny (SWE)
Schnellste Runde: Watts Matthew, 1:16.241


Race 2 am Sonntag
Am Sonntagvormittag regnete es in Strömen. Sämtliche Rennen mussten verschoben werden. Die Einfahrt ins Fahrerlager musste zeitweise wegen Ueberflutung geschlossen werden. Unter diesen misslichen Bedingungen beschloss das Phimmoracing Team auf die Teilnahme am Race 2 zu verzichten. Mehr als die Hälfte der Formel 2 Fahrer trafen die selbe Entscheidung, somit standen beim Regenrennen am Nachmittag noch 6 Autos am Start

Resultat
1. Johansson Torgny (SWE)
2. Simac Robert (F)
3. Bullock Martin (AUS)
Schnellste Runde: Bullock Martin, 1:48.357

Die Motivation beim ganzen Team hielt sich am Wochenende in Grenzen. Die Enttäuschung, dass der Renneinsatz mit dem Group C in Paul Ricard nicht geklappt hat war bei jedem Teammitglied zu spüren. Dijon war eben doch nur Plan B.

Der ausführliche Bericht zum Rennkarrierenende von Hans Peter folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Phimmoracing Eure Vreni Jauch

Letzte Info30.09.2014


AUS DER TRAUM VOM 1. RENNEINSATZ MIT DEM GROUP C


Obwohl sich Hans Peter und Heinz Hunziker die letzten 2 Wochen krumm gearbeitet haben, um den Group C rechtzeitig in Paul Ricard an den Start zu bringen, war alles für die Katze! Am Montag, 29.9.2014, hat auch der 2, NEUE, Motor seinen Geist aufgegeben. Nach einer halben Stunde auf dem Prüfstand riss der Zahnriemen für die Oel- und Wasserpumpe und aus war der Traum vom Renneinsatz in Paul Ricard.

Der Frust beim ganzen Team ist sehr gross. Trotz allem oder gerade deshalb kommt Plan B zum Einsatz. Cheetah ausladen, Formel 2 einladen und ab geht’s nach Dijon zu den 2 letzten Läufen zur Historic Formula 2 Trophy. Hans Peter wird sicher nochmals alles geben um aufs Podest zu fahren. Nach dieser Veranstaltung wird er seine aktive Rennkarriere beenden.

Phimmoracing Eure Vreni Jauch


Dijon (F)17.09.2014

Dijon (F) 10.09.2014

MOTOR AUS AM TESTTAG

Der Testtag in Dijon war von Wirz Motorsport by Fredy Barth super organisiert. Bei guten Wetterbedingungen spulten die zwei Fahrer Hans Peter und Robert Simac das Testprogramm Runde für Runde ab. Die Mechaniker Heinz und Wisu änderten laufend die gewünschten Fahrwerksabstimmungen.

Alles lief reibungslos bis am späteren Nachmittag der Aston Martin V8 Motor am Cheetah plötzlichen seinen Geist aufgab! Ursache: Ventilschaden

Und jetzt?! Ersatzmotor muss her, dieser muss noch eingebaut und eingefahren werden!

Bereits auf der Heimreise wurde heftig diskutiert und organisiert. Das Phimmoracing Team hofft, dass der Ersatzmotor noch rechtzeitig eintrifft und Heinz Hunziker diesen noch bis Ende September einbauen kann. Somit könnte das Abenteuer "erster Renneinsatz in Paul Ricard" Anfangs Oktober planmässig stattfinden.

Drückt uns die Daumen, dass der Cheetah G 604 rechtzeitig fertig wird.

Phimmoracing Eure Vreni Jauch

Dijon (F)03.09.2014

Dijon (F) 10.09.2014

TESTTAG GROUP C

Chefmechaniker Heinz Hunziker hat den Cheetah-Aston Martin fertig vorbereitet.

Der Testtag in Dijon gilt als Vorbereitung für den ersten Renneinsatz des Group C vom 3. - 5. Oktober 2014 in Raul Ricard.

Hans Peter wird zusammen mit dem Franzosen Robert Simac die Rennen in Südfrankreich bestreiten.

Phimmoracing Eure Vreni Jauch
Zeige 1 bis 5 von insgesamt 10 Nächste 5